Welpen Weblog Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Welpen

Welpen


Blick in die Wurfkiste Checkliste Ihr Welpe zieht ein Die richtige Pflege Die optimale Ernährung Wie fotografiere ich einen Welpen? Tagebuch eines jungen Hundes Übernahme eines älteren Hundes

Impressum Kontakt

Welpen

Klappt alles so, wie wir uns das erhoffen, werden Zoobes Welpen im April geboren. Voraussichtlich sind alle Welpen versprochen.

Auch Ende 2017 sollen Welpen bei uns zur Welt kommen. Gerne können Sie sich schon jetzt mit uns in Verbindung setzen. Wir freuen uns sehr, die künftigen Welpeneltern frühzeitig kennenzulernen.

Unsere Welpen werden in unserem Wohnzimmer geboren. Ist die Geburt abgeschlossen, zieht die junge Familie für die nächsten drei Wochen in ein separates Welpenzimmer um. So ist gewährleistet, dass Mutter und Kinder die notwendige Ruhe bekommen und gut gedeihen.

Im Alter von etwa 21 Tagen kommen die Welpen aus dem Welpenzimmer herunter in einen Auslauf im Wohnzimmer. Auf diese Weise lernen die Hundekinder alles kennen, was zu unserem lebhaften und vielseitigen Familienleben gehört: Kinder jeden Alters, jede Menge Besucher, andere Hunde, Türglocke, Staubsauger, Waschmaschine, Fernseher ... Unseren Welpen spielen wir regelmäßig auch eine Audio-CD vor mit verschiedenen Alltagsgeräuschen, etwa Polizeisirene, Sylvesterfeuerwerk, Kinderlärm und Gewitterdonner. Diese vollkommene Sozialisierung ist uns sehr wichtig. Denn erst sein unverwechselbarer Charakter macht den Norwich zum wirklich perfekten Familienhund. Sein Charme, sein Übermut und seine Clownhaftigkeit sind einfach liebenswert. Sind unsere Welpen ab der sechsten Lebenswoche sicher auf den Beinchen, laufen sie mit unseren erwachsenen Hunden im Rudel mit und lernen auf diese Weise richtiges Sozialverhalten.

Unsere Welpen werden bis zur Abgabe vier Mal entwurmt, mehrfach geimpft und sind mit einem codierten Mikrochip versehen. Nach einem ausgiebigen Kennenlernen geben wir die Welpen dann schließlich in die liebevollen Hände ihrer neuen Besitzer. Ein Hundeleben lang sind wir für die Besitzer unserer Hunde selbstverständlich Ansprechpartner bei allen Fragen.


Hände weg von Hunden zu Dumpingpreisen!


Es scheint ein seriöses Geschäft, wenn Rassehundewelpen günstig per Internet-Annonce oder Zeitungsinserat angeboten werden. Doch in Wahrheit ist es ein grausames Geschäft mit wehrlosen, gerade geborenen, Lebewesen und ihren Müttern, die als Gebährmaschinen herhalten müssen. Sie glauben es nicht? Dann lassen Sie sich unter www.hinsehen-statt-wegschauen.de oder ähnlichen Webseiten eines Besseren belehren. Dieser furchtbare Hundehandel kann nur dann wirkungsvoll gestoppt werden, wenn die Händler keine Nachfrage mehr finden. Das heißt, wenn Tierfreunde nur noch zum (Liebhaber)Züchter oder Tierheim gehen. Alle anderen Wege - auch der Kauf aus Mitleid - unterstützen die Massenproduktion Hund ungewollt.

Seit geraumer Zeit beobachten wir auf dem "Markt", dass vermehrt Norwich Terrier mit unterschiedlichsten Ahnentafeln der FCI oder gar ganz ohne Papiere in Deutschland zum Kauf angeboten werden. Die FCI ist einer der größten, weltweiten Dachverbände der Hundezucht; dieser gibt aber lediglich einen groben Rahmen für die Zucht vor. Die eigentlichen Zuchtvorschriften werden in nationalen Zuchtverbänden festgeschrieben, in unserem Fall ist das der Verband für das deutsche Hundewesen (VDH). Unter dem VDH wiederum "hängt" der Klub für Terrier (KfT), der die Zuchtvorschriften rassespezifisch festgelegt hat. Für Norwich Terrier bedeutet das vor der Zuchtverwendung eine Untersuchung auf Patellaluxation und OLS (Oberes- Luftwege-Syndrom) sowie aus tierschutzrechtlichen Gesichtspunkten ein Mindestalter der Zuchttiere und eine Begrenzung der Würfe, die eine Hündin in ihrem Leben aufziehen darf. Nur wenige Länder Europas haben ähnlich hohe Qualitätsansprüche. Welpen von Nicht-deutschen Zuchtverbänden, welche auch in der FCI organisiert sein können, weisen vielleicht weniger strenge Zuchtvorschriften auf. Wir bezweifeln auch, dass Norwich Terrier aus "Hobbyzuchten", die überhaupt keinem Zuchtverband angeschlossen sind und ohne Papiere angeboten werden, jemals auf Patellaluxation und OLS untersucht wurden.

Möchten Sie jetzt uns, unsere Hunde und die Welpen kennenlernen? Ihr Besuch ist uns jederzeit willkommen. Allerdings müssen wir Sie warnen! Besucher werden bei uns so begrüßt: