Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Freitag, 26. Oktober 2018 - 10:16 Uhr
Emma

Emma schickte Grüße von einem Ausflug auf die Postalm. Man sieht ihr an, wie viel Spaß sie dabei hatte.

Donnerstag, 25. Oktober 2018 - 08:27 Uhr
Grüße aus Norwich!

... schickte Kilis Frauchen Petra, die ihren London-Trip für einen Ausflug in die Hauptstadt der Grafschaft Norfolk nutzte.

Gscheidhaferlwissen:1932 war es soweit: Der Kennel Club erkannte die Norwich Terrier als Rasse an, und 13 engagierte Züchter gründeten im gleichen Jahr in Richmond den Norwich Terrier Club. Der erste offizielle Rassestandard wurde 1933 veröffentlicht. Strittige Punkte waren nach wie vor die Ohrhaltung und die Farben. 1935 schließlich erteilte der Kennel Club auch die Berechtigung, auf Ausstellungen das CC (challenge certificate/Anwartschaft für den Championtitel) zu erlangen. Waren vor dem 2. Weltkrieg von den sechs Champions drei steh- und drei kippohrig, änderte sich dies in der Nachkriegszeit. Zwar wurden immer noch mehr kippohrige als stehohrige Norwich Terrier gezüchtet, doch Championtitel errangen vermehrt die Stehohrigen. Die Anzeichen für eine Trennung wurden immer stärker. Fünf Mal stellte der Norwich Terrier Club beim Kennel Club den Antrag, die Rasse zu trennen. 1964 endlich mit Erfolg: Die kippohrige Varietät hieß nun Norfolk Terrier, die Stehohrigen behielten ihren Namen Norwich Terrier.

Mittwoch, 24. Oktober 2018 - 08:28 Uhr
Save the date: 6. Januar 2019

Erinnert Ihr Euch? Das Foto stammt aus dem Jahr 2015; ich habe es eben wieder aus dem Weblog hervorgekramt. Letztes Jahr musste unsere traditionelle Heilig-Drei-Königs-Wanderung im Ebersberger Forst leider ersatzlos ausfallen; ich war malad, wie es so schön im Bayerischen heißt.

Aber heuer klappt es, und darum schon jetzt unsere Aufforderung an alle Terminkalender: Save the date! Am 6. Januar 2019 treffen wir uns wieder um 11 Uhr auf dem Parkplatz vom Gasthaus Sauschütt, gehen ein Stück im hoffentlich verschneiten Wald spazieren und kehren danach in der warmen Wirtsstube ein. Wie immer freut es uns, wenn möglichst viele Norwich-Terrier aus unserer Zucht, Gast-Norwiches, Welpeninteressenten und solche, die es werden wollen, dabei sind.

Dienstag, 23. Oktober 2018 - 08:33 Uhr

Dieses Foto von Petra und Kili braucht keine Überschrift. Der Text auf dem T-Shirt sagt alles. Genial. Es entstand bei unserem gemeinsamen Ausflug ins Salzkammergut Sonntags am Attersee. Ich hatte ja versprochen, die Bilder bei Google Fotos hochzuladen. Irgendwie klappt das nicht; ich probiere es die kommenden Tage einmal per Dropbox.

Apropos Petra: Sie wird voraussichtlich dabei sein, wenn am 27. April 2019 (das ist der Samstag nach Ostern und der Vortag der Klubsieger-Ausstellung des Klub für Terrier) das Norwich-Terrier-Festival in der Hessenhalle in Alsfeld stattfindet. Ich habe - im Vertrauen auf die Cantabs-Fangemeinde - bereits zugesagt, dass einige Norwiches aus unserer Zucht daran teilnehmen. Auch Dagmar, das Frauchen von Julie und Blümchen, hat den Tag bereits eingeplant. Also, save the date!

Montag, 22. Oktober 2018 - 00:03 Uhr
Cave canem!

Gestern trafen sich einmal mehr die Bavarian Cantabs Freunde Mitteldeutschland, also Blümchen und Julie, Jeannie, Felix, Zoby, Danny und Emily mit Norwich-Freundin Milka und Dackeline Emily samt ihren Menschen zum „Essen mit Hund“, wie es Dagmar ausdrückte. Und wer fehlt auf dem Foto? Ich! Mein Terrier-Termin war gestern Mittag zu Ende; die Saalburg bei Bad Homburg nur gute 30 Minuten Fahrtzeit entfernt. Also nichts wie hin als Überraschungsgast zum Familientreffen. Es war ein schöner Nachmittag!

Sonntag, 21. Oktober 2018 - 07:25 Uhr
Krümel

Was ist der Unterschied zwischen einem deutschen und einem österreichischen Norwich?, lautete die Frage, die mich gestern aus Kufstein erreichte.

Die Deutschen reservieren Liegen; in unserem Fall Bänke. Entdeckt Krümel eine Bank, dann flitzt er wie ein Irrer hin, sieht und hört nix mehr, und will nur reservieren. Fehlt nur noch das Handtuch.

Samstag, 20. Oktober 2018 - 07:19 Uhr
Mayla

... aus dem letzten Wurf lebt in Oberfranken. Einer ihrer besten Freunde ist Sam.

Freitag, 19. Oktober 2018 - 08:28 Uhr
Inka, Rudy und seine Cairnterrier-Freundin Cathy

… sorgten in Rehau für ein Mini-Cantabs-Treffen. Sowohl auf der Hinfahrt nach Bayern als auch jetzt auf der Rückfahrt nach Bremen machte Dagmar, das Frauchen von Rudy und Cathy, auf halber Strecke Rast in Raitschin. Der Ort liegt um die Ecke von Rehau, wo Inkas Familie wohnt. Klar, dass ein gemeinsames Abendessen im Gasthof Raitschin verabredet wurde. Schön, dass unser Netzwerk so gut funktioniert! Liebe Dagmar, komm gut nach Hause!

Ob es morgen bis Montag einen Weblog-Eintrag gibt, kann ich leider nicht versprechen. Ich habe einen Terrier-Termin in Hessen und weiß nicht, ob das WLAN funktioniert.

Donnerstag, 18. Oktober 2018 - 00:03 Uhr
Watson

Auch Watson in Südengland hat die Prüfung zum Küchenbegleithund (vgl. Weblog-Eintrag vom 10. September) mit Bravour bestanden!

Mittwoch, 17. Oktober 2018 - 08:34 Uhr
Rudy

Rudy lebt mit Cairnterrier-Freundin Cathy in Bremen. Zur Zeit machen die beiden mit Frauchen Dagmar Urlaub in Oberbayern. Das Foto wurde am Schliersee gemacht, und auch die Torte im Winkelstüberl in Fischbachau hat schon geschmeckt. Heute Abend treffen wir uns zum Essen; wir freuen uns sehr, dass wenigstens das klappt. Denn eigentlich war geplant, dass Dagmar übers kommende Wochenende noch bei uns bleibt, aber leider bin ich schon wieder unterwegs. Ein lange geplanter Terrier-Termin in Wetzlar wartet auf mich.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden