Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Dienstag, 4. Dezember 2018 - 07:41 Uhr
Rudy und Cairnterrier-Freundin Cathy

Von Dagmar habe ich den Tipp mit der Dirty Dog Doormat bekommen. Tausende weicher Mikrofaserstränge auf der Oberfläche der Matte saugen im Nu Schlamm und Wasser, das die Hunde nach einem Spaziergang bei Schietwetter mit in die Wohnung bringen. Das spart für alle Arbeit und Nerven. Rudy und Cairnterrier-Freundin Cathy haben inzwischen gelernt, sich nach dem Spaziergang erst einmal auf die Matte zu legen und etwas abzutrocknen. Dagmar ist mit der Matte sehr zufrieden, und die Vierbeiner sind es wiederum mit Dagmar; schließlich gibt es fürs brave Warten ein Leckerchen.

Wer sich jetzt über die Dirty Dog Doormat informieren will: Ich habe die Überschrift dieses Weblog-Eintrags gleich auf einen weiteren Testbericht verlinkt.

Montag, 3. Dezember 2018 - 08:02 Uhr
Twinky

Twinky hat uns vorgestern besucht. Leider ist ihm auf der Her- und Heimfahrt schlecht geworden. Unserer Erfahrung nach helfen bei einer echten Reisekrankheit, wie sie zweifelsfrei bei Twinky vorliegt, keine Naturheilkunde und auch keine "üblichen" Reisetabletten. Wir raten aus eigener Erfahrung zu einem Tierarztbesuch. Mit den richtigen Tabletten zur VORBEUGUNG von Reisekrankheit ist Hund und Mensch geholfen. Das konnten wir eindrucksvoll mit unserer Sunny erleben: Nach vier-/fünfmaliger Tablettengabe fährt sie inzwischen problemlos Auto. Und das sogar gerne. Einen guten Artikel dazu habe ich im Internet gefunden. Ich habe die Überschrift dieses Weblog-Eintrags gleich dorthin verlinkt.

Wird dem Tier nur ein bisschen schlecht, ist es unruhig und speichelt, helfen Tabletten mit Ingwer. Ich habe Isabella, das Frauchen von Blacky, gefragt: Bei leichter Reiseübelkeit helfen Zintona-Kapseln gut. Die können im übrigen auch Zweibeiner einnehmen.

Sonntag, 2. Dezember 2018 - 08:34 Uhr
Erwischt!

Auf frischer Tat ertappt und entlarvt als Plätzchen-Dieb: JoJo. Aber wenn die Plätzchen auch genau auf Nasenhöhe platziert sind ...

Aber wenn JoJo so gerne nascht, ist vielleicht das folgende Plätzchen-Rezept das richtige:
1 Dose Thunfisch (in eigenem Saft)
2 bis 3 Eier
4 EL Distelöl
Mehl und Haferflocken dazugeben, bis es eine pampige Masse wird. Dann mit einem Teelöffel Nocken abstechen und bei 200° für 20 Minuten in den Backofen geben. Anschließend 20 Minuten bei 100 Grad ausdörren lassen.

Wir wünschen allen Lesern einen schönen ersten Advent! Zu uns kommen in einer guten Stunde Lisa und ihre Leute zum Weißwurstfrühstück. Und am Nachmittag besucht uns die neue Familie von "Krümel". Sie hält die Neugier auf ihr neues Familienmitglied nicht mehr aus und darf darum in die Wurfkiste spitzen.

Samstag, 1. Dezember 2018 - 06:29 Uhr
Advent, Advent - ein Lichtlein brennt ...

Was für eine nette Überraschung, als die Postbotin ein Päckchen brachte! Darin: Zwei Adventskalender mit Kili-Motiv, einer für die Vierbeiner, einer für die Zweibeiner. Das erste Türchen dürfen wir heute aufmachen. Vielen Dank, liebe Petra!

Da fällt mir grad noch ein Spruch ein, der wunderbar zur Adventszeit passt: Wenn die stade Zeit vorbei is, wird´s auch wieder ruhiger.

Freitag, 30. November 2018 - 08:23 Uhr

Dieses lustige Foto ist mir gerade wieder untergekommen; Thomas hat es mir geschickt, als er am Gardasee Urlaub machte. Gut, dass Darylyn eine Signora ist.

Donnerstag, 29. November 2018 - 07:43 Uhr
JoJo

Tres chic präsentiert sich JoJo. Ein Norwich braucht eigentlich kein Wintermäntelchen, aber wenn es so ein Hingucker ist ...

JoJo´s Frauchen hat den kleinen Bericht über Maylas Scheinträchtigkeit aufmerksam gelesen. Aber: Bei JoJo keine Spur von Futtermäkeligkeit. Im Gegenteil: Xantara schmeckt nach wie vor; gestern gab es auch wieder "chinesisch aus dem Busch". Vor einem toten Igel machte sie allerdings halt, ohne abzubeißen, schreibt ihr Frauchen.

Mittwoch, 28. November 2018 - 07:57 Uhr
Unsere Zwerge

Unseren Zwergen (unten liegt der Rüde) kann man buchstäblich beim Wachsen zusehen. Die Waage zeigt nun das doppelte Geburtsgewicht an; nach dem Saugen sind die Zwei breiter als lang. Sisi ist eine fürsorgliche Mutter. Allerdings verbringt sie nun auch schon mal eine längere Zeit bei uns im Wohnzimmer auf der Couch; und wenn Besuch kommt, will sie selbstverständlich auch gekrault und bewundert werden. Sie weiß ja, dass ihre Welpen im warmen Zimmer im ersten Stock gut aufgehoben sind. Zoobe ist nach wie über die Extrawürste, die Sisi zur Zeit bekommt, echauffiert; etwa die morgendliche Welpenmilch mit Quark. Aber wenigstens das Plastikschachterl darf sie nachher ausschlecken. Inzwischen stehen unter "Blick in die Wurfkiste" die ersten Bilder im Netz. Weitere werden folgen, versprochen!

Dienstag, 27. November 2018 - 07:35 Uhr
Teamwork II

Auch Blümchen musste am Wochenende arbeiten: Ringtraining. Die junge Dame in lila ist Jessica; sie übt mit ihr für die Weihnachtsausstellung der KfT-OG Bonn. Wir drücken schon jetzt alle Daumen!

Frauchen Dagmar ist meiner Bitte gefolgt und stellt Blümchen in Alsfeld aus. Termin ist das Wochenende nach Ostern. Am Samstag auf der CAC-Schau in der Veteranenklasse und am Sonntag zur Jubiläums-Klubsieger-Ausstellung. Am Samstag findet auch das Norwich-Terrier-Festival in der Hessenhalle statt. Ein Fotowettbewerb ist geplant, eine Haushundeklasse und ein Kuchenbuffet. Ich würde mich freuen, wenn noch weitere Cantabs-Norwich mit dabei wären! Bitte denkt daran: Zur Haushundeklasse braucht es eine Anmeldung; gern bin ich Euch dabei behilflich.

Montag, 26. November 2018 - 08:27 Uhr
Teamwork

Wenn Frauchen einen neuen Schreibtisch will, müssen Herrchen und Gipsy ran. Der eine baut auf, die andere schaut zu und passt auf, dass er ja alles richtig macht und keine Schraube übrig bleibt.

Sonntag, 25. November 2018 - 08:38 Uhr
Nicht ohne unsere Sally

Dass man einen Norwich wirklich überall mit hin nehmen kann, beweist Sally. Sie war mit Frauchen und Herrchen im Waldviertel im Brauhotel Weitra. Dort hat Wolfgang ein dreitägiges Bierseminar absolviert: Grundkenntnisse in der kulinarischen Bierkunde, in der technologischen Bierherstellung sowie der Sensorik werden ihm auf der Urkunde, die er bekommen hat, bescheinigt. Auch ein Besuch in der Schremser Brauerei stand auf dem Programm. Hundebier wurde zwar keines gebraut, aber Sally bekam natürlich jede Menge Leckerchen als Belohnung, wenn sie während der Lerneinheiten und Kostproben brav auf ihre Menschen gewartet hat. Jetzt müssen die zusätzlichen Kilos bei Zwei- und Vierbeiner wieder runter, schreibt mir Herta.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden