Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Freitag, 14. Dezember 2018 - 06:31 Uhr
Emily

Heute vor zehn Jahren hat Andrea aus Wuppertal ihre Emily bei uns abgeholt. Sie hat sich so gefreut, das werde ich nie vergessen! Emily geht es gut, hier auf dem Foto, das ich vom WhatsApp-Account von Andrea geklaut habe, ganz links. In der Mitte Norwich-Freundin Milka und rechts Dackeline Fipsi.

Donnerstag, 13. Dezember 2018 - 07:30 Uhr
Danny

Heute bekommen wir Besuch von Danny, Frauchen Susi und Herrchen Werner. Auf der Durchreise legen sie einen Stopp in Tittenkofen ein, Welpenbewundern, Abendessen und Frühstücken inbegriffen.

Mittwoch, 12. Dezember 2018 - 00:12 Uhr
Rudy

..., Cairnterrierfreundin Cathy und Frauchen Dagmar waren wieder zu den "Hundstagen" auf Sylt. Mit von der Partie: Huskyrüde Jussi. Zu den "Hundstagen" sind alle Strandabschnitte für Vierbeiner frei zugänglich. Dieses Foto wurde zwischen Wenningstedt und Westerland auf Sylt aufgenommen. Während in Bayern der Himmel grau verhangen war, pustete auf der Insel der Wind alle Wolken weg. Schön! Und was schreibe ich an dieser Stelle immer, wenn mir etwas sehr gut gefällt: Irgendwann ...

Dienstag, 11. Dezember 2018 - 11:57 Uhr
Emma

Wenn Frauchen shoppen geht, macht es sich Emma schon mal auf den Geschenken bequem und hat alles bestens im Blick.

Montag, 10. Dezember 2018 - 09:59 Uhr
Kili

... schaut in die Röhre ... Danke, liebe Petra, für diesen netten Schnappschuss!

Sonntag, 9. Dezember 2018 - 11:53 Uhr
Einen schönen 2. Advent

... wünschen wir allen Lesern. Gerade trifft sich die OG München im Klub für Terrier zur Weihnachtsfeier. Mit von der „Party“: Meine Eltern (hinten Mitte) und Frauchen und Herrchen von Zorro (rechts hinten), Blacky, Gipsy (links hinten), Buddy (rechts und links) und Queenie (vorne Mitte).

Samstag, 8. Dezember 2018 - 08:19 Uhr
Mittendrin in der dritten Lebenswoche

Unsere Zwerge entwickeln sich prächtig: Die 500-Gramm-Marke ist längst überschritten. Wir haben nun das Laken gegen ein Vetbed ausgetauscht, damit die Füßchen besseren Halt haben, und die ersten Krabbelversuche werden unternommen (diese blöde Schwerkraft!), das Spielzeug entdeckt, und sobald Sisi ins Zimmer kommt, kann man es kaum mehr erwarten, dass es was zu Futtern gibt. Apropos Sisi: Die ist völlig entspannt, verbringt nun die meiste Zeit bei uns im Wohnzimmer. Aber man kann die Uhr danach stellen - alle paar Stunden möchte sie SOFORT hinauf ins Welpenzimmer. Sobald Webmaster Dirk Zeit hat, stehen neue Bilder unter "Blick in die Wurfkiste" bereit.

Heute um 11.30 Uhr stehen pünktlich die Weißwürste auf dem Tisch: Die Vorstandsmitglieder der Ortsgruppe München treffen sich in Tittenkofen, um das nächste Jahr zu planen: Wandertage, die Ausstellung und Zuchtzulassung im März, eine Züchterschulung soll es wieder geben und, und, und. Natürlich sind auch alle gepannt darauf, Uma und Krümel gebührend zu bewundern.

Freitag, 7. Dezember 2018 - 08:13 Uhr
Inka und Ica

... unsere "I-Tüpfelchen" haben heute Geburtstag. Schon ihren 8. Wir sagen herzlichen Glückwunsch und haben fest vor, im Terminkalender ein Plätzchen zu finden für ein I-Tüpfelchen-Treffen im nächsten Jahr. Das Bild zeigt Inka mit ihrem Geburtstagsgeschenk. Ihr geht es gut, schreibt mir Frauchen Caro.

Donnerstag, 6. Dezember 2018 - 08:13 Uhr
Darylyn

Darylyn und wir wünschen allen Lesern unseres Blogs einen schönen Nikolaustag!

Gscheidhaferlwissen: Die Figur geht auf Nikolaus von Myra zurück. Er war Bischof in Kleinasien und galt als überaus großherzig. Das heimliche Bringen von Geschenken ist übrigens in unseren Breiten seit dem 15. Jahrhundert bekannt. Nikolaus von Myra starb angeblich am 6. Dezember 343. Deshalb wird in vielen Ländern an seinem Todestag das Nikolausfest gefeiert.

Mittwoch, 5. Dezember 2018 - 08:35 Uhr
Mit Hund im Bett schläft man besser

Nun ist es raus! Forscher am Canisius College in New York untersuchten die Schlafgewohnheiten von knapp 1000 Frauen – 55 Prozent teilten sich das Bett dabei mit einem Hund. Das Ergebnis überrascht nicht wirklich; denn was so manche Frau schon ahnte: Wenn sie mit ihrem Hund ins Bett geht, schläft sie viel besser. Männer sind dabei nicht hilfreich. Wer jetzt weiterlesen will: Ich habe die Überschrift dieses Weblog-Eintrags gleich zu dem interessanten Artikel auf welt.de verlinkt. Jetzt braucht es nur noch eine wissenschaftliche Erklärung dafür, warum Hunde immer Platz sparend der Länge nach im Bett einschlafen, und morgens quer liegend aufwachen …

Gipsy in München ist die Studie völlig egal; Hauptsache, sie darf weiter bei Frauchen und Herrchen schlafen.

Ältere Beiträge

Anmelden